Wirtschaftskomitee Deutschland e.V. (WBA)

SIEGFRIED AUFFERMANN

PRÄSIDENT

2. WAHLPERIODE BIS 2024

ALLEINVERTRETENDER, GESETZLICH VERANTWORTLICHER GRÜNDER UND VORSTANDSVORSITZENDER DES GEMEINNÜTZIGEN UND MILDTÄTIGEN Wirtschaftskomitee Deutschland e.V. (WBA) 

 

  auuu

VITA 

SIEGFRIED AUFFERMANN * 21.8.1940 Witten-Ruhr

 Wirtschaftsjournalist

Berufliche Stationen: Herausgeber berlintendenz© HEUTE. Chefredakteur der Zeitschriften und Rundfunkdienste bonn© berlintendenz Wirtschaftspolitischer Pressedienst, Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft in Deutschland, interview© Germany, MOMENTE - Leben in Deutschland, bonntendenz© HEUTE & berlintendenz© Aktuell - Rundfunkdienst für aktuelle Politik in Kooperation mit dem Presseamt der Bundesregierung, Vorsitzender der Geschäftsführung der WDU Wirtschaftsdienste der CDU Deutschlands in Bonn, Vorstandsvorsitzender, später Aufsichtsratsvorsitzender der Publica MEDIEN und Publizistik Auffermann AG (Bonn) 1990 bis 2000 Vizepräsident DFA Deutsches Fernsehen in USA, Los Angeles.1976 - 1982 Vorstandsmitglied im Deutschen Studentenverband Erlangen, 1986 - 1992 Geschäftsführer der Europa-Union Deutschland Gesellschaft für Öffentlichkeit- sarbeit mbH. 1973-1989 Vorsitzender der Geschäftsführung der Wirtschaftsdienste der CDU Deutschlands (Bonn), 1989 bis 1994 Hauptanteilseigner und Vorsitzender des Vorstands der Publica Publizistik Auffermann AG, Bonn; hier Gesamtverantwortung für alle publizistischen Aktivitäten, u.a. als Herausgeber und Chefredakteur der Zeitschriften und Rundfunkdienste bonn© berlintendenz© Magazin für Wirtschafts,- Finanz-und Gesellschaftspolitik in Deutschland (Auflage 200.000 Exemplare im Grosso), interview© Germany, bonn©berlintendenz HEUTE · Arbeitstäglicher Rundfunkdienst in Kooperation mit dem Presse- und Informationsamt der Bundesregierung Kohl). Ehrenamtliche Tätigkeiten: 1976 - 1982 Vorstandsmitglied im Deutschen Studentenverband Erlangen, 1980 -1989 Bundesbeauftragter der CDU Deutschlands, Leiter des Bonner Büros zur Förderung staatspolitischer Zwecke (Konrad Adenauer Haus in Bonn), 1986 -  Ehrenritter des St. Georgsordens im Hause Habsburg- Lothringen,initiiert im Dom zu varazdin croatia duch S.k.u.K.H. Erzherzog KARL von Österreich. 

EHRENVORSITZENDER

Europasenatspräsident

Prof.Dr.h.c., ehem. Honorar-Generalkonsul Österreich

ADALBERT H. LHOTA

SCHWEIZ

 

Adalbert H. Lhota ist mit Wirkung vom 21. September 2010 zum Präsident des EUROPEAN SENATE TO PROMOTE ECONOMY AND CULTURE IN EUROPEAN COUNTRIES bestellt. Adalbert H. Lhota ist als Berater des Gesamtbeirats und Verwaltungsrats der Swarovski-Gesellschaften und darüber hinaus als Direktor für die Swarovski Holding AG tätig. Zudem arbeitet er als Berater internationaler Unternehmen. Lhota ist österreichischer Staatsbürger, Präsident der Cosmopolitan Consulting AG, Schweiz, wohnhaft in 6300 Zug, war neun Jahre österreichischer Honorarkonsul für die Bundesländer Hessen und Rheinland-Pfalz in der Bundesrepublik Deutschland. Lhota wurde von der damaligen Bundesministerin für auswärtige Angelegenheiten, Dr. Benita Ferrero-Waldner, aufgrund seiner erfolgreichen Tätigkeit für Österreich zum Generalkonsul e.h. ernannt. Für seine Verdienste wurde Adalbert H. Lhota mit dem deutschen Bundesverdienstkreuz am Bande, verliehen durch den damaligen deutschen Bundespräsidenten Dr. Rau, dem silbernen und später mit dem goldenen Ehrenzeichen der Republik Österreich, ausgezeichnet und vom österreichischen Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel im November 2000 zum Kommerzialrat ernannt. Adalbert H. Lhota gehört dem Wirtschaftskomitee Deutschland e.V. (WBA) seit dem 5. Oktober 2006 als Ehrenmitglied des Senats an. 

 

 

EHRENVORSITZENDER 

STAATSSEKRETÄR A.D.

FRIEDHELM OST 

 

FO

Friedhelm Ost studierte von 1961 bis 1965 Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Freiburg und Köln. Dies schloss er mit dem Grad eines Dipl. rer. pol. ab. Von 1966 bis 1969 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter einer Großbank, danach von 1969 bis 1972 Referent im Bundesverband deutscher Banken. Zwischen 1973 und 1985 arbeitete er als Wirtschaftsredakteur, Moderator und Kommentator beim ZDF, wobei er 1980 in die CDU eintrat. 1985 wurde Ost Staatssekretär und Chef des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung. Danach, von 1989 bis 1990, war er als wirtschaftspolitischer Berater des Bundeskanzlers, freier Journalist und Publizist tätig. Bis Ende 1990 war Ost Hauptgeschäftsführer der Wirtschaftsvereinigung Bergbau und Generalbevollmächtigter der Deutschen Vermögensberatung (DVAG). Zudem war er Präsident der „Luftbrücke für atemwegserkrankte Kinder in Deutschland” und Mitglied des Bundes Katholischer Unternehmer, sowie Mitglied der Akademie der Naturwissenschaften Russland, Moskau, Mitglied im Gouverneursrat der Universität Haifa (Israel) und Vorsitzender des Krone-Kreises. Ost ist Mitglied der CDU-Mittelstands- und Wirtschafts-vereinigung und war von 1990 bis 2002 Mitglied des Deutschen Bundestages. 1991 bis 1998 war er Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft. Er ist Mitglied im Verband der wissenschaftlichen katholischen Studentenvereine Unitas und Vorstandsvorsitzender des Mid-Atlantik Club Bonn e.V.

 

WBA VIZEPRÄSIDENTIN

SENATORIN H.C.

IRENE HANDRICH

HANDRICH BAUMÄRKTE

NEUSTADT, WEINSTRASSE

handrich

VIZEPRÄSIDENT

SENATOR H.C.

Josef Jost

BALVER ZINN GMBH . BALVE

 jj

 

SENATOR H.C.

RA.Dr. Harald Jung


Jung
 

VIZEPRÄSIDENT 

SENATOR H.C. PROF. DR. GÜNTER NEBEL

Honorarkonsul Senator h.c. OMR Prim. Dr. Günter Nebel, Graz, 

 

Nebel

VIZEPRÄSIDENT

SENATOR H.C.

ERNST SCHMITZ

Ernst Schmitz, Senator h.c.  im Europäischen Bundesverband Wirtschaftskomitee Deutschland e. e.V., ist mit Wirkung vom 1.9.2011 zum Präsident des European Senate to promote Culture in European Countries SEKTION TÜRKEI bestellt. 

esch

.

SENATOR H.C.

BURKHARD MÜLLER

Müller Burkhard



REFERENT DES PRÄSIDENTEN 

DANIEL QUACK

quack